Elfa und die Kiste der Erinnerungen

Elfa ist sauer. Überallhin trägt sie eine große Kiste mit all ihren wichtigen Erinnerungsstücken aus ihrem bisherigen Leben, und niemand fragt sie danach.
Als der liebe Affe sich mit ihr hinsetzt, holt sie die Erinnerungen eine nach der anderen heraus und stellt dabei fest, dass darin teilweise Lücken entstanden sind. Darüber ist Elfa sehr traurig. Zusammen mit dem Affen besucht sie Stationen ihrer Kindheit und hört Geschichten über sich als Baby, als Kindergartenkind und über ihre Kinderkrankheiten. Sie besuchen frühere Pflegeeltern, eine Lehrerin und erfahren viel über Elfas Kindheit. Manches davon ist schmerzlich, vieles davon ist schön; alles davon ist ihr wichtig. Elfa bedankt sich beim Affen für die Hilfe dabei, v.a. ihre guten Erinnerungen wach zu halten.

Zielgruppen:

  • Kinder, die signifikante Lebensveränderungen erlebt haben (z.B. Verlust eines Elternteils, Inobhutnahme, v.a. mit mehreren Pflegefamilien, Umzüge usw)
  • Alle Kinder, die gerne etwas über ihre frühe Biographie wissen möchten
  • Eltern, LehrerInnen, BetreuerInnen und TherapeutInnen

Altersgruppe: ca. ab Schulalter (ca. 4-10 Jahre)

Art: Bilderbuch, 28 Seiten, 240×240mm, Softcover, mit separatem “Erinnerungsheftchen” für Kinder, das sie allein oder mithilfe eines Erwachsenen ausfüllen können

Thema: die Schwierigkeit, Erinnerungen an Vergangenes und Verlorenes lebendig zu halten, v.a. wenn es niemanden gibt, der diese Erinnerungen teilt

Preis: 13,95 Euro, ISBN 978-3-945885-04-8

Erhältlich über www.roftasns.de ! Siehe Bestellung im Menü oben auf dieser Seite